Betreff: Dance of the Hawk - Der Tanz des Falken
Carina Machon aus Engelskirchen schrieb am 20.09.2017 23:29:

Hallo Frau Rose-Billert, ich wollte Ihnen gerne schreiben, das ich von Ihren Büchern \" Spirit of the Hawk\" und \" Dance of the Hawk\" sehr begeistert bin. Meine Mutter las Ihre Bücher über Maggie Yellow Cloud, und hat sie mit großer Freude verschlungen. Sie besorgte den ersten Teil über Ryan Spirit Hawk, welches ich mir dann spontan gekrallt habe;) ich war so fasziniert, dass ich mir gleich den zweiten Band besorgt habe. Ich hatte beim lesen das Gefühl, die Geschichte live mit zu erleben, ins Buch eingesogen zu werden und praktisch neben den Protagonisten zu stehen. Seitdem beschäftigt es mich, wie es weitergeht. Bleibt die Hawk-Ranch bestehen? Wie geht es bei Ryan und seiner Familie weiter? Wie geht es bei seinen Brüdern weiter? Oder bei Baxter? Findet er vielleicht doch noch ein Mädchen, dass seinen Motorentick und zu Autorennen teilt? Also meine Fragen ist: gibt es vielleicht noch einen dritten Band? Ich freue mich auf weitere Bücher von Ihnen und wünsche Ihnen alles Gute. Carina Machon


Betreff: Homepage/ Allgemein
Doris Machon aus Oberbergischer Kreis schrieb am 23.02.2017 21:03:

Liebe Fr. Rose - Billert , wie viele anderer Ihrer Leserfans möchte ich Sie fragen , wann es von Ihnen ein neues Buch gibt? Ich warte schon sehr gespannt darauf. Was machen die Ideen zu Band drei von Maggie Yellow Cloud ? Sie sprachen einmal , in einer anderen Nachricht kurz an, das Maggie beim Rodeo als Ärztin arbeiten sollte. Diese Idee fand ich Klasse. Was ist daraus geworden ? Vielen Dank für eine Antwort , ich würde mich sehr freuen . Bitte bleiben Sie gesund und ich hoffe das Ihnen jeder Tag ein positives oder schönes Erlebnis schenken kann. Liebe Grüße aus Engelskirchen Doris Machon


Betreff: Homepage/ Allgemein
Doris Machon aus Deutschland,Oberbergisches Land schrieb am 29.11.2015 20:02:

Den Krimi \"Tote Killer Küssen Besser\" fand ich einfach toll. Er ist spritzig und mitreißend geschrieben. Macht richtig gute Laune das Buch zu lesen.Wann kommt der nächste Krimi in den Verkauf? Liebe Grüsse Doris Machon


Betreff: Maggie Yellow Cloud - Eine Ärztin gibt nicht auf
Barbara Krahn aus Lichtenstein schrieb am 02.09.2015 16:58:

\"Das verkaufte Herz\" - was mag sich wohl hinter diesem Titel verbergen? Ich kann nur sagen: Man muss es einfach gelesen haben, um es herauszufinden! Indianisches Leben heute gepaart mit einem Schuss geschichtlichen Hintergrund zu den Natives, den Ureinwohnern dieser großen USA plus wunderbare bildhafte Vergleiche bei Naturerscheinungen plus die Spannung eines Krimis - das alles macht dein Buch so lesenswert. Du hast es wieder einmal mehr verstanden, neben deinem so aufopferungsvollen Beruf im medizinischen Bereich ganz sicher nicht nur mich als Leserin zu begeistern, liebe Brita :-) Außerdem gratuliere ich dir zu der neuen Hp. Sie zeigt dein Schaffen, gibt ein wenig Einblick in Privates und man findet Hinweise zu ähnlich gelagerten Büchern oder Themen dazu. Liebe Grüße aus dem Sächsischen


Betreff: Homepage/ Allgemein
Luise Borchert schrieb am 10.05.2015 05:33:

Liebe Frau Rose-Billert, in Vorbereitung eine USA-Reise habe ich die insgesamt 11 Bücher von Welskopf-Hennrich über Lacota, die ich aus der Jugendzeit kannte, neu gelesen und war erstaunt, wie gut die eigentlich waren und heute noch sehr gut lesbar sind. Es war anschließend sehr schön, auf Ihre Bücher zu stoßen, die man als eine Art Fortsetzung begreifen kann. Die Falkenbücher haben mir dabei noch besser gefallen als die Maggie Yellow Cloud- Bücher. Diese waren zumindest streckenweise \"nur Krimi\" mit einer relativ geringen Personenzahl. Leider werde ich mich nur kurze Zeit in der Nähe der Black Hills aufhalten können. Haben Sie einen Tip, wo man unbedingt hingehen sollte? Ich bin schon gespannt auf neue Bücher und bitte auch als eBook, dieser Leseart und leichten Transportierbarkeit bin ich inzwischen sehr verfallen. Mit herzlichen Grüßen Luise Borchert


Betreff: Spirit of the Hawk - Das Geheimnis des Falken
Sophie aus Sommerkahl schrieb am 17.07.2014 12:20:

Hallo,hab gersde zum zweiten mal die Falken bücher gelesen.Ist da irgendwann ein dritter Teil in Aussicht?Danke Mitakuye Oyasin


Betreff: Maggie Yellow Cloud - Eine Ärztin gibt nicht auf
Tina Scholz aus Oldendorf/Stade schrieb am 07.08.2013 11:05:

Hallo, am 26.07.13 haben sie mir dieses Buch in List geschenkt, weil ich angeblich ihren Hund Willy bei einem Essen mit Musik von Joshua Carson \"ertragen\" habe. Ertragen! Den hätte ich klauen können, so süß war der! Ich habe mich sehr gefreut, konnte mich aber da alles so schnell ging, gar nicht richtig bedanken. Vielen Dank! Sehr erfreut war ich dann, als ich bemerkte, dass sie auch die Autorin sind. Es ist ein tolles Buch! Ich habe es heute in einem Rutsch durchgelesen. Total Spannend und ein Schreibstil den ich liebe! Kein unnötiges \"rumgeeier\"! Lieber Willy, danke, dass ich deinetwegen einen so schönen Lesenachmittag im Garten bei Sonnenschein hatte. Meine beiden Retriever-Damen haben sich allerdings sehr gelangweilt! Ich wünsche ihnen viele tolle Ideen für weitere Bücher! Liebe Grüße an ihre Familie und natürlich an Willy


Betreff: The Colours of Sun - Die Farben der Sonne
Volker G. aus altenburgerland schrieb am 01.05.2013 19:22:

\"Nur wer Profil hat, hinterlässt Spuren\" Ich würde sagen, es ist dir sehr gut gelungen. Bin leider erst in der Mitte des Buches, aber jetzt schon gespannt, wie es mit Blue weitergeht. Viele Grüße Volker


Betreff: Homepage/ Allgemein
Volker Baulig aus Bad Klosterlausnitz/Thüringen schrieb am 01.05.2013 08:57:

Liebe Brita Rose-Billert, ich möchte mich zu dem neuen Buch \"Die Farben der Sonne\" äußern (Ging im Betreff noch nicht anzuklicken). Nachdem ich mir das Buch zur Leipziger Buchmesse zunächst am Stand des Traumfängerverlages kurz anschaute, glaubte ich ein reines Jugendbuch vor mir zu haben - aber mitnichten. Schon während Ihrer Buchlesung - die leider sehr rar besucht war, aber sehr schön musikalisch umrahmt von Ihrem Sohn Robert wurde - beschloss ich das Buch zu kaufen. Sie und Ihr Sohn schrieben auch gleich eine sehr schöne Widmung hinein. Da ich es nun verschlungen habe, möchte ich sagen, dass ein Roman nicht oft gleichzeitig so realistisch, informativ, spannend und auch sehr berührend ist (z.B. die Szene, in der Blu seine Schwester Bonnie wiedersieht). Ähnliches habe ich auch bei Ihrem Buch \"Maggie Yellow Cloud\" empfunden, die \"Falken\" - Bücher muss ich mir erst noch zulegen. Da ich vor zwei Jahren schon die Black Hills und Badlands kurz besuchen konnte und ich nächstes Jahr auch durch die Pine Ridge Reservation kommen werde, kann man sich beim Lesen auch prima in die landschaftlichen Gegebenheiten hineinversetzen. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und weiterhin viele gute Träume, damit Sie uns Leser noch eine Menge gute Geschichten erzählen können. Pilamaya, Volker Baulig Mitakuye Oyasin


Betreff: Maggie Yellow Cloud - Eine Ärztin gibt nicht auf
Barbara Krahn aus Lichtenstein / Sachsen schrieb am 04.12.2012 12:28:

Es ist das erste Buch, welches ich von dir las, liebe Brita. Schon Widmung und Vorwort sind so gefühlvoll mit realen Fakten verbunden, dass das Buch neugierig macht auf mehr. Man liest eine poesievolle Beschreibung der Natur, der Gegend des Geschehens. Familienverhältnisse der nordamerikanischen Ureinwohner in der Gegenwart werden ausgiebig beschrieben. Merkwürdige Geschehnisse in einem Krankenhaus lassen kriminelle Handlungen vermuten - aber von wem? Man muss dieses Buch einfach gelesen haben! Es lohnt sich einzutauchen in das Leben der Indianer auf Reservationen von heute, vorausgesetzt, man hat ehrliches Interesse, dieses kennenzulernen.


Betreff: Dance of the Hawk - Der Tanz des Falken
Barbara Krahn aus Lichtenstein / Sachsen schrieb am 04.12.2012 12:26:

Es geht für mich um die Uramerikaner der Gegenwart, die auf den Weiten der Prärie zuhause waren, denen es auch heute noch vielerorts verwehrt ist, über ihr Leben selbst zu bestimmen, denen unendliches Leid widerfahren ist. Nach Jahren der Bevormundung und Unterdrückung ist es den Weißen dennoch nicht gelungen, den Kampfgeist der Lakota zu brechen - im Gegenteil - er ist gewachsen. Sie suchen nsch Perspektiven für ihr Volk. Sie besinnen sich auf die Ursprünge ihrer Kultur, aus denen viel Kraft kommt. Es geht im Buch auch darum, zuerst Achtung vor sich selbst zu erlangen. Das traditionelle Leben ist nur mit der Akzeptanz der gesellschaftlichen Verhältnisse möglich. Es geht um die Orientierung in einer Umgebung, die von Weißen diktiert wird. Es wird eindrucksvoll erzählt die Selbstfindung des Helden,eines jungen Lakota,als persönlicher Fahrer eines hochrangigen Offiziers, der Ungereimtheiten bei der Airforce aufdecken will. Es ist ein abenteuerliches Berufsleben. Dabei sind nicht ungefährliche, sogar lebensbedrohliche Situationen zu meistern, wobei Spannung pur garantiert ist. Mich beeindruckte beim Lesen immer wieder diese Gelassenheit des Indianers, mit der er jede Situation meistert. Mir gefällt die Schilderung dieser langsam wachsenden Freundschaft zwischen Ryan und Baxter, einem Weißen. Es ist schön zu erfahren, wie er nach dieser unangenehmen Zeit als Kopfgeldjäger endlich seine Bestimmung als Rennfahrer fndet. Toll ist außerdem, dass man weiter telhaben kann am Leben von Ryan im GEHEIMNIS DES FALKEN. Man sollte deine Bücher ins Englische übersetzen, liebe Brita, damit sie auch Indianer lesen können.


Betreff: Maggie Yellow Cloud - Eine Ärztin gibt nicht auf
Ingrid A. aus Südfrankreich schrieb am 07.11.2012 09:33:

Das Buch hat mir sehr gefallen, weil ich die Haltung der Indianer zur Natur-ihre Verbundenheit mit der Erde und zum Leben insgesamt sehr schätze und Ihr Buch legt davon beredt Zeugnis ab. Eine große Betroffenheit über das Unrecht, das man den Indianern angetan hat und immer noch antut, bleibt natürlich nicht aus. Mitgefühl in unserer Welt ist ziemlich rar geworden und ich bewundere Ihr Engagement, das in Ihrem Buch so wunderbar zu spüren ist. Für Ihr nächstes Buch \"Die Farben der Sonne können Sie mich gleich vormerken.


Betreff: Spirit of the Hawk - Das Geheimnis des Falken
Inge Resch aus Deutschland / Spabrücken schrieb am 13.09.2012 10:01:

Tolles Buch, auch für nicht Indianer Fans. Spannend von Anfang bis Ende. Teils zum Lachen, teils zum Weinen. Mann fiebert mit beim Autorennen oder leidet mit an den dramatischen Stellen. Der Schluss kam viel zu schnell, hätte gerne gewusst wie es weitergeht mit der Familien Hawk und Baxter. Konnte gar nicht aufhören zu lesen, so spannend war es. Wird bestimmt nicht mein letztes Buch sein, das ich von Ihnen gelesen habe. Herzliche Grüße, Inge Resch


Betreff: Dance of the Hawk - Der Tanz des Falken
Uwe Lumm aus Sondershausen schrieb am 23.08.2012 18:40:

Es ist erstaunlich, wie realistisch und detailgetreu eine Frau das Leben in der Airforce beschreibt und wie spannend sie Autorennen wirken lässt, Das zeugt von genialer Beobachtung und großem Vorstellungsvermögen. Wer aber bei dem Titel eine Indianergeschichte mit Tradition erwartet wird eventuell enttäuscht. Die Indianerkultur ist nur interessantes, aber auch wichtiges Beiwerk. Für mich eine spannende Jugenderzählung. Beeindruckend auch das Gefühl für den Umgang mit Pferden,wie das bei den Schilderungen zu erkennen ist. Es hat mir Spaß gemacht, das Buch zu lesen und kann es weiter empfehlen.


Betreff: Maggie Yellow Cloud - Eine Ärztin gibt nicht auf
HR aus Clingen schrieb am 17.06.2012 21:05:

Hallo Brita ich habe das Buch Maggie Yellow Cloud gelesen. Ich bin fasziniert von diesem Buch, wie auch von den anderen die du schon geschrieben hast. Dieses ist sehr gut geschrieben,wenn man angefangen hat kann man es ganz schlecht an die Seite legen. Es fesselt einen so sehr. Ich bin ein Fan von dir und ich warte schon auf dein nächstes Buch.


Betreff: Maggie Yellow Cloud - Eine Ärztin gibt nicht auf
Sophie aus Sommerkahl schrieb am 23.02.2012 22:54:

Schön,daß mal eine deutsche Autorin über solche Themen schreibt.Vor zwei Wochen lag das Buch in unserer tollen Schöllkrippener Bücherei(die Kritikschreiber aus Kleinkahl werden mich verstehen) als Neuzugang,ich hab es mir gleich geschnappt und verschlungen.Heute wurden mir die beiden\"Falkenbücher\" als erste Leserin gesichert.Bin mal gespannt.


Betreff: Dance of the Hawk - Der Tanz des Falken
Willi und Gertrud aus Kleinkahl schrieb am 05.12.2011 09:03:

Neben diesem Buch haben wir auch bereits \"Spirit of the Hawk\" und \"Maggie Yellow Cloud - Mord auf Pine Ridge\" gelesen. Von jedem dieser Bücher waren wir begeistert. Sie sind vom Anfang bis zum Ende spannend und gut verständlich. Man erfährt viel über das Leben der Indianer in der heutigen Zeit. Und man merkt, dass Sie Ihre eigenen Erfahrungen in diesem Geschichten verarbeitet haben. Auf Ihre neuen Bücher warten wir schon mit Spannung und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg.


Betreff: Dance of the Hawk - Der Tanz des Falken
Jassy aus Aschaffenburg schrieb am 07.12.2010 10:00:

Ich habe das Buch "Der Tanz des Falken" gestern früh erst angefangen zu lesen. Du schreibst sehr fesselnd und man ist mitten im Geschehen. Ich konnte es kaum aus den Händen legen. Es gefällt mir sehr gut. Bin schon auf die Fortsetzung gespannt! Dein Fan Jassy


Betreff: Spirit of the Hawk - Das Geheimnis des Falken
Petra A. aus Köln schrieb am 20.12.2009 10:00:

Hallo Brita, ich war zuerst, als leidenschaftlicher Krimifan, etwas skeptisch wegen, na ja, Indianerbuch. Ich bin eines Besseren belehrt worden. Mir hat das Buch super gefallen! Für mich eine neue Erfahrung, wie es bei den Indianern zugeht. Vor allem, was passiert auf der nächsten Seite? Man fiebert mit, schafft er es oder... Ich war von den Aktionen so aufgewühlt und angespannt, dass es mir schwer fiel, in den Seiten z.B. der Liebesgeschichte, zur Ruhe zu kommen. Auf alle Fälle werde ich mir die nächsten Bücher auch besorgen!


Betreff: Dance of the Hawk - Der Tanz des Falken
Klaus M. aus Bamberg schrieb am 16.10.2009 11:00:

Ich habe die beiden Bücher verschlungen. Wann kann ich das Buch "Maggie Yellow Cloud- Eine Ärztin gibt nicht auf" kaufen?


Betreff: Dance of the Hawk - Der Tanz des Falken
Marga G. aus Springe schrieb am 01.05.2009 11:00:

Nun habe ich bereits den "Tanz des Falken" von Ihnen gelesen. Auch dieses Buch hat mich wieder gefesselt. Ich bin somit ein Fan von Ihnen geworden und warte bereits ungeduldig auf Ihren neuen Roman. Mit dem Versuch, ein anderes Buch zu lesen, welches ich noch zu Hause liegen hatte, bin ich zwei mal gescheitert. Ich habe mich einfach nicht dort hinein gefunden. Also: großes Kompliment an Sie!


Betreff: Spirit of the Hawk - Das Geheimnis des Falken
Stephan G. schrieb am 09.04.2009 11:00:

Das Buch „Spirit opf the Hawk- Das Geheimnis des Falken” beschreibt wunderbar und höchst spannend den Kampf des Indianers Ryan um sein Leben. Wirklich mitreißend! Dabei ist Action bis zur letzten Seite garantiert. Genau das Richtige für mich. Ich hoffe, es gibt bald weitere Romane von Ihnen.


Betreff: Spirit of the Hawk - Das Geheimnis des Falken
Marga G. aus Springe schrieb am 08.12.2008 10:00:

Ich bin 74 Jahre und lese unheimlich gern. "Das Geheimnis des Falken" war das erste Indianerbuch überhaupt, welches ich gelesen habe. Abgesehen von der kleinen Schrift und der, für mich unhandlichen Größe des Buches, konnte ich es kaum aus der Hand legen. Ihr sehr guter Stil zu Schreiben und die spannende Geschichte haben mich förmlich gefesselt. Ich hoffe, Sie schreiben weiter!


Betreff: Spirit of the Hawk - Das Geheimnis des Falken
Ulf W. aus Sachsenburg schrieb am 30.07.2008 11:00:

Ihr Buch ist anspruchsvoll und sehr spannend- bis zur letzten Seite! Ich konnte mir alles Bildhaft vorstellen, so, wie in einem Film. Super Schreibstil. Danke! Ich bin schon gespannt auf das Nächste.


Eintrag schreiben